Wann darf man Fahrräder mit in die S-Bahn nehmen? Finde es jetzt heraus!

Du hast schon öfter gehört, dass man Fahrräder nicht in die S-Bahn nehmen darf, aber du bist dir nicht ganz sicher? Keine Sorge, du bist hier genau richtig! In diesem Artikel wollen wir dir erklären, …

Fahrräder in S-Bahn erlaubt

Du hast schon öfter gehört, dass man Fahrräder nicht in die S-Bahn nehmen darf, aber du bist dir nicht ganz sicher? Keine Sorge, du bist hier genau richtig! In diesem Artikel wollen wir dir erklären, wann du dein Fahrrad mit in die S-Bahn nehmen darfst.

In der S-Bahn darfst Du ein Fahrrad immer montags bis freitags von 9 bis 15 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen ganztägig mitnehmen. Beachte, dass die Fahrradmitnahme nicht in allen S-Bahnen erlaubt ist. Achte daher darauf, ob es einen Hinweis auf ein Fahrradsymbol an der Tür gibt.

Klappsitze im Mehrzweckabteil: DB-Richtlinien

«

Die Deutsche Bahn informiert darüber, dass grundsätzlich jeder Reisende die Klappsitze im Mehrzweckabteil nutzen darf. Wichtig zu beachten ist jedoch, dass mobilitätseingeschränkte Reisende, Kinderwagen und Fahrräder hier Vorrang haben. Dies ist anhand der Piktogramme an den Abteilen ersichtlich. Außerdem empfiehlt die Bahn, den Platz immer aufzugeben, wenn jemand aufgrund einer Behinderung oder eines anderen Grundes Hilfe benötigt, um einzusteigen. Auf diese Weise können alle Bahnfahrer sicher und komfortabel ans Ziel gelangen.

Mit dem Fahrrad im Fernverkehr – Vorschriften beachten

Du möchtest gerne mit dem Rad im Fernverkehr fahren? Dann beachte bitte, dass du pro Person ein handelsübliches, einsitziges, zweirädriges Fahrrad sowie zusammengeklappte Fahrradanhänger mitnehmen kannst. Auch Pedelecs sind erlaubt, wenn sie nicht schneller als 25 km/h fahren und nicht zulassungspflichtig sind. Beachte aber, dass du im Vorfeld immer überprüfen solltest, ob die Mitnahme deines Rades erlaubt ist, denn bei manchen Veranstaltern gibt es dafür spezielle Vorschriften.

Mit Fahrrad im SPNV: Kostenlose Mitnahme ganztägig an Samstag, Sonn- und Feiertagen

Kannst Du Dein Fahrrad nicht zu Fuß zur nächsten Station tragen, bietet Dir der Schienenpersonennahverkehr (SPNV) eine kostenlose Möglichkeit, es mitzunehmen. Ganztägig an Samstagen, Sonn- und Feiertagen, kannst Du Dein Fahrrad in fast allen Zügen des SPNV mitnehmen. An Werktagen kannst Du ab 9 Uhr Dein Rad hinzufügen. Wenn Du nicht sicher bist, ob Dein Fahrrad im Zug mitgenommen werden kann, frage den Zugbegleiter oder schau vorab in den Fahrplanaushang. Beachte, dass die Kapazität begrenzt sein kann und die Mitnahme nur außerhalb der Hauptverkehrszeiten möglich ist.

E-Bike im Zug mitnehmen: Anleitung für die Deutsche Bahn

Du möchtest gern mit dem E-Bike im Zug fahren? Das ist bei der Deutschen Bahn kein Problem. E-Bikes dürfen hier, unter Beachtung spezieller Umstände, mitgenommen werden. Einzige Ausnahme sind spezielle Räder, wie Lastenräder oder Tandems, die mehr Platz benötigen. Für das E-Bike musst du ein Zusatzticket lösen und es kann nur in einzelnen Zügen transportiert werden. Sprich dich am besten vorher mit dem Schaffner ab, um zu klären, ob es in deinem Zug möglich ist. Einige Züge sind auch mit speziellen Abteilen für Fahrräder ausgestattet, in denen du dein E-Bike sicher transportieren kannst.

 S-Bahn Fahrrad Mitnahme Regelung

Mit dem Pedelec in Zügen reisen: Fahrradkarte und Reservierung beachten

Du möchtest mit Deinem Pedelec auch mal mit der Bahn reisen? Kein Problem. In Zügen, die über ein Fahrradabteil verfügen, kannst Du Dein E-Bike unkompliziert transportieren. Du benötigst neben Deinem Fahrschein noch eine Fahrradkarte. Schließe Dein Pedelec dann sicher im Fahrradabteil an und nimm im Passagierwagen Platz. Wichtig: Im Fernverkehr musst Du unbedingt eine Reservierung vornehmen. So bist Du auf der sicheren Seite und kannst ohne Sorge Deine Reise antreten.

Recht, Radwege zu benutzen: Verkehrszeichen kennen & beachten

Du hast das Recht, die Fahrbahn zu benutzen, wenn du mit dem Rad unterwegs bist. Die Regel, dass du Radwege benutzen solltest, gilt jedoch, wenn es diese in der Nähe gibt. Diese sind anhand von Verkehrszeichen wie dem Radfahrer-Zeichen (237), dem gemeinsamen Geh- und Radweg (240) oder dem getrennten Geh- und Radweg (241) gekennzeichnet. Wenn dir das Zeichen bekannt vorkommt, dann ist es wichtig, dass du es beachtest und gegebenenfalls den Radweg benutzt. So kannst du auf der Straße sicherer unterwegs sein.

Rechtsfahrgebot auf deutschen Straßen: Was Radfahrer wissen müssen

Auf deutschen Straßen herrscht das Rechtsfahrgebot – und das gilt natürlich auch für Radfahrer. Egal, ob auf normalen Fahrbahnen oder auf Radwegen: In aller Regel musst du die rechts verlaufenden Wege benutzen. Das bedeutet, dass es nicht erlaubt ist, auf dem Radweg entgegen der Fahrtrichtung zu fahren. Es sei denn, es gibt besondere Verkehrszeichen, die das erlauben. Beachte aber, dass die meisten Radwege, die vor allem für den Motorfahrzeugverkehr gebaut wurden, nicht immer für den Radverkehr geeignet sind. Wenn du also eine Seite des Radwegs nicht benutzen möchtest, kannst du auch auf der anderen Seite fahren. Achte aber darauf, dass du andere Verkehrsteilnehmer nicht gefährdest.

Verkehrszeichen 237: Radweg für Fahrradfahrer nutzen

Kennst du schon das Verkehrszeichen 237? Dieses Zeichen kennzeichnet einen Radweg, auf dem auch Radfahrer fahren müssen. Fahrradfahrer müssen diesen Weg nutzen, wenn sie am Straßenverkehr teilnehmen möchten. Für alle anderen Verkehrsteilnehmer, außer Elektrokleinstfahrzeugfahrer, ist der Weg ohne Freigabe tabu. Dadurch wird die Sicherheit der Radfahrer erhöht und sie können sicher an ihr Ziel gelangen. Deshalb ist es wichtig, dass du das Zeichen 237 achtest und den Radweg benutzt.

Kostenfrei Radfahren in MVB Verkehrsmitteln

Du musst kein Geld bezahlen, wenn du dein Fahrrad mitnehmen möchtest. Allerdings ist es in den Verkehrmitteln der MVB nicht kostenfrei, wenn du keine Zeitfahrkarte oder eine Fahrkarte im Abo hast. Dann musst du eine Fahrradkarte MD erwerben. Montags bis freitags ist die Fahrradmitnahme von 8 bis 14 Uhr und von 18 bis 6 Uhr eingeschränkt. Vergiss nicht, dass du dein Fahrrad an den Wochenenden kostenfrei mitnehmen kannst!

Kostenlose Mitnahme Deines Fahrrads im GVH Zonen ABC

Du musst nicht für die Mitnahme Deines Fahrrades bezahlen, wenn Du es in den Zonen ABC des GVH zu bestimmten Zeiten mitnimmst. Montags bis freitags darfst Du Dein Rad von 08:30 Uhr bis 15:00 Uhr und von 19:00 Uhr bis 06:30 Uhr des Folgetages kostenlos mitnehmen. An Samstagen, Sonn- und Feiertagen ist die Mitnahme Deines Fahrrads im GVH in den Zonen ABC ohnehin kostenlos.

Erlaubnis zum Mitnehmen von Fahrrädern in die S-Bahn

Kostenlose Fahrt mit bis zu 3 Kindern & Fahrrädern in Bayern

Hast Du als begleitender Erwachsener eine gültige Fahrrad-Tageskarte Bayern, dann kannst Du mit bis zu drei Kindern in deinem Alter bis 14 Jahren kostenfrei mit dem Zug fahren. Und das Beste daran ist, dass auch die Fahrräder der Kinder mitgenommen werden können – und zwar ganz ohne zusätzliche Kosten! Dies gilt für alle Züge, die im Geltungsbereich der Fahrrad-Tageskarte Bayern fahren. So kannst Du mit Deiner Familie entspannt und günstig in den Urlaub oder auf ein Wochenendtrip starten.

FahrradTagesTicket NRW: So viele Fahrten wie Du möchtest!

Für alle, die mit dem Fahrrad durch NRW reisen möchten, ist das FahrradTagesTicket NRW die beste Wahl. Mit nur 4,80 Euro kannst Du an einem Tag so viele Fahrten machen, wie Du möchtest. Dabei ist es egal, ob Du mit einem Ticket des NRW-Tarifs oder einem Fahrausweis der acht nordrhein-westfälischen Verbund- und Gemeinschaftstarife unterwegs bist. Und das Beste ist: Das FahrradTagesTicket NRW ist an jedem Tag in allen Zügen des NRW-Tarifs und den acht nordrhein-westfälischen Verbund- und Gemeinschaftstarifen gültig. So kannst Du zu jeder Zeit und an jedem Ort deine Reise mit dem Fahrrad fortsetzen!

Fahrradmitnahme bei der Onlinebuchung: So geht’s

Bei der Onlinebuchung kannst Du unter „Weitere Optionen“ die Fahrradmitnahme aktivieren, um gezielt nach einem passenden Zug zu suchen. Du kannst sofort erkennen, ob noch Stellplätze im ICE, IC oder EC-Zug zur Verfügung stehen. Dazu musst Du einfach das Fahrradsymbol ansehen. Ist das Symbol durchgestrichen, bedeutet es, dass keine Fahrradstellplätze mehr verfügbar sind. Wenn du dein Rad mitnehmen möchtest, solltest du darauf achten, dass du die Fahrradmitnahme in deiner Buchung ausgewählt hast. Dann kannst du sicher sein, dass du den passenden Zug findest, der auch dein Fahrrad mitnimmt.

Fahrrad mit Zug transportieren: So geht’s!

Du möchtest mit dem Zug fahren und dein Fahrrad mitnehmen? Kein Problem! Auf www.bahn.de wähle ganz einfach unter „Weitere Optionen“ die Option „Fahrradmitnahme“ aus. Am Ende des Buchungsvorgangs kannst du ein Fahrrad-Ticket kaufen und so dein Fahrrad sicher mit in den Zug nehmen. Dabei ist es wichtig, dass du bei der Auswahl der Fahrkarte unbedingt darauf achtest, dass Fahrräder in deinem Zug erlaubt sind. In den meisten Fernverkehrszügen gibt es spezielle Stellplätze für Fahrräder, die du bei der Buchung reservieren kannst. So bist du auf der sicheren Seite und hast die Gewissheit, dass du dein Fahrrad an Bord nehmen kannst.

Fahrradmitnahme in internationalen Zügen – Kauf & Buchung

Du kannst die Fahrradmitnahme in internationalen Zügen direkt beim Kauf deiner Fahrkarte an der DB Reisezentrum, Agentur oder per Telefon unter 030 2970 buchen. Wenn du lieber online buchen möchtest, kannst du das leider noch nicht über bahnde oder den DB Navigator machen. Wir arbeiten aber schon daran, damit du auch bald die Fahrradmitnahme bequem online buchen kannst.

Niedersachsentarif: Fahrten an Sonn- & Feiertagen bis Betriebsschluss für 5,50€/Rad

an Sonn- und Feiertagen von 0 Uhr bis Betriebsschluss.

Für nur 5,50€ pro Rad kannst Du mit den Nahverkehrszügen des Niedersachsentarifs so viele Fahrten machen, wie du willst. Dies gilt an jedem Geltungstag von 0 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages oder an Sonn- und Feiertagen bis zum Betriebsschluss. Damit kannst Du die schönen Seiten Niedersachsens erkunden und das auch noch zu einem günstigen Preis.

Mit Niedersachsen-Ticket Fahrrad mitnehmen: Tageskarte ab 5,50 €

Kannst Du mit dem Niedersachsen-Ticket Dein Fahrrad mitnehmen? Ja, das ist möglich! Allerdings benötigst Du dafür eine Fahrradtageskarte Niedersachsentarif, die Du für 5,50 € an den bekannten Verkaufsstellen, aber auch als Online- und Handy-Ticket erwerben kannst. Damit bist Du dann für einen Tag gültig unterwegs und kannst Dein Fahrrad sicher und bequem mitnehmen.

FahrradTagesTicket NRW – Einfach & Bequem, Fahrrad mitnehmen!

Du möchtest mit dem Fahrrad unterwegs sein, aber du hast keine Ahnung, was du für die Fahrt benötigst? Kein Problem! Wenn du ein Ticket des NRW-Tarifs hast, kannst du ein FahrradTagesTicket NRW erwerben. Es ist einfach und bequem erhältlich und gilt für beliebig viele Fahrten an einem Tag. Mit dem Ticket kannst du dein Fahrrad mit an Bord nehmen, ohne extra bezahlen zu müssen. Also worauf wartest du noch? Hol dir dein FahrradTagesTicket NRW und erkunde dein Ziel mit dem Bike!

Fahrräder mit in IC/EC/ICE nach Niedersachsen & Bremen nehmen

Du hast Lust auf einen Ausflug? Mit dem Fahrrad? Und du möchtest am liebsten nicht mit dem Auto fahren? Dann ist das genau das Richtige für dich: In Niedersachsen und Bremen können Fahrräder in ausgewählten Fernverkehrszügen (IC/EC/ICE) zu den Konditionen des Nahverkehrs mitgenommen werden. Das gilt für die Strecken von Norddeich-Mole nach Bremen, Leer und Emden Außenhafen. Wenn du also einmal die Gegend erkunden möchtest und das gerne auf dem Rad erledigen willst, dann bist du hier goldrichtig. Pack dein Fahrrad einfach mit in den IC/EC/ICE und schon kann es losgehen. Genieße die Fahrt und die Aussicht und erkunde die Gegend bei einer schönen Radtour.

Nutze Dein SchokoTicket und erkunde NRW zu günstigeren Preisen

Du hast ein SchokoTicket? Dann kannst Du damit in ganz NRW öffentliche Verkehrsmittel nutzen – und das zu einem günstigeren Preis. Als Schüler*in unter 25 Jahren bist Du dazu berechtigt, das SchokoTicket zu nutzen! Auf einen Blick: Alle Schüler*innen, die laut den Tarifbestimmungen zur Nutzung des SchokoTickets berechtigt sind, können ein FahrradTicket lösen und somit auch ihr Fahrrad mit dem SchokoTicket mitnehmen. Aber nicht nur das – das SchokoTicket gilt im gesamten NRW-Tarifgebiet, sodass Du in ganz NRW öffentliche Verkehrsmittel mit dem SchokoTicket nutzen kannst. Das Beste daran ist, dass Du mit dem SchokoTicket den öffentlichen Nahverkehr zu einem günstigeren Preis nutzen kannst. Nutze also Dein SchokoTicket und besuche Freunde in anderen Städten oder erkunde neue Orte. Es lohnt sich!

Schlussworte

In der S-Bahn dürfen Fahrräder normalerweise nur zu den Stoßzeiten (meist von 9:00 bis 14:00 Uhr und von 16:00 bis 19:00 Uhr) mitgenommen werden. Außerhalb dieser Zeiten ist es nicht erlaubt, Fahrräder mitzunehmen. Achte aber auch auf Hinweisschilder und Anweisungen des Zugpersonals und beachte, dass Fahrräder in manchen Zügen und Richtungen ganztägig verboten sind.

Fazit: Also, wenn du mit deinem Fahrrad in die S-Bahn fahren möchtest, ist es wichtig, die Regeln zu kennen. Du solltest dein Fahrrad nur an Wochenenden und Feiertagen in die S-Bahn mitnehmen, wenn es keine andere Möglichkeit gibt. Ansonsten solltest du es lieber zu Hause lassen.

Schreibe einen Kommentar