Wann darf man sein Fahrrad mit in die Bahn nehmen? Hier erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen!

Du hast dir ein Fahrrad zugelegt und möchtest auch mal mit dem Rad zur Arbeit fahren? Oder du hast einfach Lust, mal mit dem Rad in die Stadt zu fahren? Damit du weißt, wann du …

Fahrrad mit in die Bahn nehmen: Wann ist das erlaubt?
banner

Du hast dir ein Fahrrad zugelegt und möchtest auch mal mit dem Rad zur Arbeit fahren? Oder du hast einfach Lust, mal mit dem Rad in die Stadt zu fahren? Damit du weißt, wann du dein Fahrrad in die Bahn mitnehmen darfst, haben wir dir hier ein paar Infos zusammengestellt.

Du darfst dein Fahrrad in die Bahn nehmen, wenn die Bahn sich in einem Zustand befindet, in dem Fahrräder erlaubt sind. Dies hängt von der jeweiligen Bahngesellschaft ab, aber im Allgemeinen darfst du dein Fahrrad nur im letzten Waggon mitnehmen, wenn es nicht voll ist und du eine Fahrradgebühr zahlst. Manchmal ist es auch nur an bestimmten Tagen und zu bestimmten Uhrzeiten erlaubt. Informiere dich also am besten vor dem Einsteigen über die jeweils geltenden Regeln.

Fahrradticket: Mit dem Rad im Zug kostenlos fahren!

Du kannst fast überall mit dem Rad im Zug mitfahren! Ab 9 Uhr werktags, sowie an Sonn- und Feiertagen ganztägig kannst Du Dein Fahrrad kostenlos im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) mitnehmen. Dazu musst Du lediglich ein Fahrradticket am Automaten lösen. Damit kannst Du dann Dein Fahrrad mit Dir in den Zug nehmen. So kannst Du bequem und günstig Deine nächsten Abenteuer erkunden.

Mit dem Zug & Pedelec: So einfach geht’s!

Du möchtest mit dem Zug und deinem Pedelec unterwegs sein? Dann ist das meist gar nicht so kompliziert. Es löst du zusätzlich zu deinem Fahrschein eine Fahrradkarte. Danach schließt du dein E-Bike ganz einfach im Fahrradabteil an und nimmst im Passagierwagen Platz. Wenn du im Fernverkehr unterwegs bist, solltest du allerdings unbedingt vorher eine Reservierung vornehmen. So bist du auf der sicheren Seite.

E-Tretroller im Bus/Bahn: Zusammenklappen + Hinweise beachten

Du darfst Deinen E-Tretroller in Bus und Bahn mitnehmen, aber nur, wenn er zusammenklappbar ist. Während der Fahrt und auf dem Bus- oder Bahnsteig musst Du ihn immer zusammenklappen. Ob Du ihn mitnehmen darfst, hängt auch von der Größe und dem Gewicht des E-Tretrollers ab. Deshalb solltest Du immer die Hinweise vor Ort beachten, um Ärger zu vermeiden.

Erfahre alles über E-Bikes: Vorteile, ADR und UN-Nummern

Ein E-Bike ist ein Fahrrad, das mit einem Elektromotor ausgestattet ist. Es hat eine Batterie, die es ermöglicht, dass du mit dem Fahrrad eine größere Strecke mit weniger Anstrengung fahren kannst. Diese Batterie ist dem Gefahrgut der Klasse 9 nach dem ADR (Abkürzung für Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße) zugeordnet, wobei UN 3171 die Nummer für die Batterien ist. Die Lithium-Ionen-Batterien sind der UN-Nummer 3480 zugeordnet.

Mit einem E-Bike kannst du dein Fahrraderlebnis auf ein ganz neues Level heben und ohne große Anstrengung längere Distanzen zurücklegen. Es ist eine tolle Alternative zu einem Auto, da es weniger Energie verbraucht und ökologischer ist. Außerdem ist es auch noch viel günstiger als ein Auto, da es keine Treibstoffkosten und Wartungskosten gibt. Wenn du wenig Zeit hast, ist ein E-Bike eine gute Option, da du so schneller an deinem Ziel ankommst als mit einem normalen Fahrrad. Es kann außerdem auch noch Spaß machen, denn du kannst es auf verschiedenen Geländen und bei verschiedenen Wetterbedingungen fahren.

 Fahrrad in der Bahn erlaubt

Kauf Dir ein Gutes Fahrrad – Investiere Mindestens 500 Euro

Grundsätzlich gilt: Wenn du dein Fahrrad regelmäßig und mehrfach die Woche nutzt, solltest du mindestens 500 Euro in ein gutes Modell investieren. Wenn du ein Elektrofahrrad kaufen möchtest, solltest du etwa 1200 Euro einplanen. Denn mit einem guten Rad wirst du weniger Ärger mit Schäden und Verschleiß haben und letztendlich auch weniger Kosten. So kannst du länger Freude an deinem Bike haben!

Fahrradfahren mit der Deutschen Bahn: 8-9€ pro Ticket

Klingt eine Fahrradtour mit der Deutschen Bahn nach einem Traum? Dann solltest Du wissen, dass es bei der Mitnahme von E-Bike oder Fahrrad im Fernverkehr einheitliche Preise gibt. Für ein Fahrradticket musst Du 8 Euro innerhalb Deutschlands und 9 Euro für Fahrten ins Ausland zahlen. Wenn Du eine Bahncard hast, kannst Du nochmal ordentlich sparen: Dann zahlst Du nur 5,40 Euro pro Karte – Stellplatzreservierung inklusive. Also, worauf wartest Du noch? Pack Dein Rad und erkunde die Welt!

Blacktrail Elektrofahrrad: Innovation & Mobilität in Hollywood

Das „Blacktrail“ ist ein Elektrofahrrad der Extraklasse. Es besteht aus hochwertigen Karbonfasern und verfügt über eine Bauweise, die an die Formel 1 erinnert. Damit erreicht das Blacktrail eine Höchstgeschwindigkeit von 100 Kilometern pro Stunde – eine atemberaubende Leistung. Und das Beste ist, dass es sogar in Hollywood angekommen ist. Mit einem Preis von 60.000 Euro ist das Blacktrail nicht nur ein einzigartiges Fahrzeug, sondern auch ein Statement. Ein Statement, das für Innovation und Mobilität steht. Also, wenn du nach dem ultimativen Fahrrad suchst, dann hast du mit dem Blacktrail eine einzigartige Wahl.

Rennrad für mehr Performance: Leicht, aerodynamisch & komfortabel

Du liebst es, auf deinem Rennrad durch die Landschaft zu flitzen? Dann bist du bei einem Rennrad genau richtig! Denn Rennräder sind die leichtesten Räder überhaupt und das macht sich bei jedem Radsportler bemerkbar. Egal ob Hobbyathlet oder Profi – mit einem Rennrad kannst du deine Performance steigern, denn du bist damit unglaublich schnell unterwegs. Dank der aerodynamischen Geometrie, dem leichten Rahmen und der komfortablen Sitzposition bieten Rennräder ein optimales Fahrerlebnis, das dich noch schneller ans Ziel bringt. Die geringe Reibung und die wenigen Komponenten ermöglichen eine effiziente Kraftübertragung, die sich auch in den prozentualen Steigungen bemerkbar macht. Mit einem Rennrad kannst du deine sportlichen Ziele schneller erreichen – ein echtes Highlight für jeden Radfahrer!

Fahrrad im Fernverkehr: Mitnahmebedingungen & Stellplatzreservierung

Du hast vor, mit dem Fernzug zu verreisen? Dann ist es wichtig zu wissen, dass spezielle Fahrradtypen wie Tandem oder Liegeräder in der Regel nicht in allen Fernverkehrszügen erlaubt sind. Für die Mitnahme des Fahrrads im Fernverkehr benötigst du pro Rad eine Fahrradkarte und – ganz wichtig – eine Stellplatzreservierung. Denn die Anzahl der Fahrradstellplätze ist leider begrenzt. Informiere dich am besten vor Antritt deiner Reise bei der jeweiligen Bahn über die genauen Bedingungen.

Fahrradmitnahme in Verkehrsmitteln der MVB: Kostenfrei & einfach!

Du hast keine Lust, dein Fahrrad die ganze Zeit zu tragen? Dann ist die Fahrradmitnahme in Verkehrsmitteln der MVB genau das Richtige für dich. Generell ist die Mitnahme kostenfrei, ausgenommen, wenn du nicht im Besitz einer Zeitfahrkarte oder einer Fahrkarte im Abo bist. In diesem Fall musst du die Fahrradkarte MD erwerben. Wann du dein Fahrrad mitnehmen kannst? Montags bis freitags von 8 bis 14 Uhr und von 18 bis 6 Uhr.

 Fahrrad in Bahn mitnehmen erlaubt?

Fahrrad-Tageskarte Bayern: 3 Kinder bis 14 kostenlos mitnehmen

Du hast eine Fahrrad-Tageskarte Bayern? Dann kannst Du bis zu 3 Kinder, die maximal 14 Jahre alt sind, kostenlos mitnehmen und auch ihre Fahrräder in allen Nahverkehrszügen im Geltungsbereich unentgeltlich mitnehmen. So kannst Du als begleitende Erwachsene einen entspannten Tag mit Deinen Liebsten verbringen.

FahrradTagesTicket NRW: Flexibel Deine Tour durch NRW planen

Du planst eine Reise durch Nordrhein-Westfalen und möchtest dabei Dein Fahrrad mitnehmen? Dann ist das FahrradTagesTicket NRW für 4,80 Euro die günstigste Lösung! Mit diesem Ticket kannst Du Dein Fahrrad an allen Verkehrsmitteln in NRW befördern lassen. Es kann übrigens mit allen Tickets des NRW-Tarifs sowie einem Fahrausweis der acht nordrhein-westfälischen Verbund- und Gemeinschaftstarife kombiniert werden. So kannst Du ganz flexibel Deine Tour planen und hast trotzdem Dein Fahrrad dabei. Egal ob Du nun ein Tagesticket, eine Wochen- oder Monatskarte nutzt, Dein FahrradTagesTicket NRW wird Dir überall den Weg ermöglichen. Also worauf wartest Du noch? Jetzt geht’s los!

FahrradTicket NRW für soviel fahren, wie du willst!

B. im Zug oder an Bahnhöfen) untergebracht werden

Du kannst mit dem FahrradTagesTicket NRW an einem Tag so oft und so lange fahren, wie du willst. Aber Achtung: Pro Person darf nur ein Fahrrad mitfahren. In den Nahverkehrszügen des NRW-Nahverkehrs (SPNV) können Fahrräder aller Art – egal ob e-Bike, Pedelec, Tandem, Liegerad oder Dreirad – an den gekennzeichneten Fahrradabstellbereichen (im Zug oder an Bahnhöfen) untergebracht werden. Wenn du mehr als ein Fahrrad dabei hast, kannst du das zusätzliche Fahrrad gegen eine geringe Gebühr befördern lassen.

SchokoTicket: Unter 25? Mitnehmen und Ziel erreichen!

SchokoTicket – Ein Blick auf das WichtigsteDu bist unter 25 Jahre alt und hast laut den Fahrtbestimmungen Anspruch auf ein SchokoTicket? Dann ist das genau das Richtige für Dich! Mit dem SchokoTicket kannst du nicht nur Bus und Bahn fahren, sondern auch Dein Fahrrad mitnehmen – einfach vor Deiner Fahrt ein FahrradTicket lösen. So hast Du die Möglichkeit, Dein eigenes Rad mitzunehmen und mit dem Bus oder der Bahn schnell ans Ziel zu kommen.

Fahrrad sicher und stressfrei mit der Bahn versenden

Du hast ein Fahrrad und möchtest es mit der Bahn versenden? Super Idee, so sparst Du Dir viel Stress und Zeit. Der Fahrrad-Transport kostet im Inland pro Richtung 49,90 Euro (Stand Juli 2022). Daher ist es eine kostengünstige und einfache Methode, das Fahrrad nachhause zu bringen. Ebenfalls kannst Du es in ein anderes Land versenden, dann kann der Preis je nach Zielland variieren.

Damit das Fahrrad sicher und unversehrt ankommt, musst Du ein paar Dinge beachten. Bevor Du den Fahrrad-Transport buchst, mache das Fahrrad winterfest; montiere die Pedale und schließe den Rahmen. Außerdem solltest Du ein stabiles Verpackungsmaterial wählen, um das Fahrrad zu schützen. Der Verpackungskarton muss eine ausreichende Größe haben, um das Fahrrad und alle zusätzlichen Teile zu umschließen. Außerdem solltest Du die Rechnung und einen Lieferschein beilegen, damit das Fahrrad unbeschadet beim Empfänger ankommt.

Versende dein Fahrrad also sicher und stressfrei mit der Bahn. Wenn Du noch weitere Fragen hast, stehen Dir die Mitarbeiter des Kundenservice gerne zur Verfügung.

Mit Fahrrad international Zugfahren – Möglichkeiten & Gebühren

Du hast vor, mit dem Fahrrad in den Urlaub zu fahren? Dann solltest Du wissen, dass es leider noch nicht möglich ist, ein Fahrrad bei der internationalen Zugfahrt mitzunehmen. Sowohl auf bahnde als auch in der App DB Navigator ist eine solche Buchung derzeit nicht möglich. Es gibt aber einige Länder, in denen Fahrräder bei der Fahrt einfach mitgenommen werden können. Daher lohnt es sich, vorher bei der jeweiligen Bahngesellschaft nachzufragen, ob es möglich ist, ein Fahrrad mitzunehmen. In den meisten Fällen wird es hierfür eine Gebühr geben, die man entweder online oder direkt am Schalter bezahlen muss. Also, achte darauf, dass Du vor Deiner Fahrt alle relevanten Informationen zusammenträgst. So kannst Du sicher sein, dass Dein Fahrrad wohlbehalten am Ziel ankommt!

Fahrrad mitnehmen im Nahverkehr? So geht’s!

Du hast vor, dein Fahrrad im Nahverkehr mitzunehmen? Dann solltest du wissen, dass du meist eine Fahrradtageskarte brauchst. In manchen Verkehrsverbünden gibt es zudem Sperrzeiten für die Fahrradmitnahme, um die stark frequentierten Züge zu entlasten. Dazu zählen beispielsweise die Rush-Hour-Zeiten. Du kannst aber auch eine Monats- oder Jahreskarte für dein Fahrrad erwerben, die dir die Mitnahme dann über einen längeren Zeitraum ermöglicht. Informiere dich am besten vorher, ob und wann du dein Fahrrad mitnehmen kannst.

Cargobikes: Neue Möglichkeiten für Erwachsene seit März 2020

Seit März 2020 ist es Erwachsenen erlaubt, in Cargobikes mitzufahren. Damals hat der Bundesrat die Straßenverkehrsordnung (StVO) novelliert und somit den Weg für den Einsatz von Cargobikes in Deutschland freigemacht. Dieser Entscheidung ging eine lange Diskussion voraus, in der Hersteller und Entwickler sowie Nutzer und Nutzerinnen ihre Anliegen vorgebracht haben.

Das neue Gesetz ermöglicht es nun, dass Cargobikes mit einem zweiten Sitz ausgestattet werden. Dadurch können mehrere Personen in dem Fahrzeug Platz nehmen, wodurch sich völlig neue Möglichkeiten für den Transport von Gütern und Personen eröffnen. So können Cargobikes unter anderem als Familienfahrzeug oder als Lieferfahrzeug für den Einkauf genutzt werden.

Aufgrund der Novellierung der StVO ist es Erwachsenen nun möglich, ganz einfach in einem Cargobike mitzufahren und die Vorteile des Fahrzeugs zu genießen. Die Antriebskraft eines Cargobikes ist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch noch kostengünstig und sehr flexibel. Zudem überzeugen die meisten Modelle durch ihre Robustheit und Zuverlässigkeit.

Mit den ÖBB Nightjets Fahrrad fahren: NJ 490/491 Wien-Hamburg, NJ496/497 Wien-Basel, NJ498/499 Wien-Amsterdam

NJ 496 / 497 Wien – Basel (1 Fahrradstellplatz) NJ 498 / 499 Wien – Amsterdam (2 Fahrradstellplätze)

Du bist ein Radfahrer und möchtest mit dem Zug in die Ferne reisen? Mit den ÖBB Nightjets kannst du dein Fahrrad bequem und sicher mitnehmen. Es sind ein eigenes Ticket und eine Reservierung für dein Rad erforderlich. Aktuell kannst du dein Fahrrad mit den Nightjets zwischen Österreich, Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden befördern. Wir stellen dir die wichtigsten Strecken vor: NJ 490 / 491 Wien – Hamburg (3 Fahrradstellplätze); NJ 496 / 497 Wien – Basel (1 Fahrradstellplatz); NJ 498 / 499 Wien – Amsterdam (2 Fahrradstellplätze). Mit den ÖBB Nightjets bist du und dein Rad gut aufgehoben. Genaue Informationen zu den Fahrradbeförderungen findest du auf der Website der ÖBB.

Mit dem Fahrrad in der U-Bahn: Zeiten, Breite & Ticket

Du kannst dein Fahrrad von Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 15:00 Uhr, sowie ab 18:30 Uhr in der U-Bahn mitnehmen. An Samstagen, Sonntagen und an Feiertagen ist es ganztags erlaubt. Es gibt jedoch einige Ausnahmen, auf die du achten musst: Fahrräder mit einer Breite von mehr als 90 cm dürfen nicht mitgenommen werden. Auch sperrige Fahrräder, wie zum Beispiel Tandems oder Liegeräder, sind in der U-Bahn nicht erlaubt. Zudem müssen die Fahrräder mit einem speziellen Fahrradticket bezahlt werden.

Zusammenfassung

Du darfst dein Fahrrad mit in die Bahn nehmen, aber es gibt einige Regeln, die du beachten musst. Zunächst musst du dein Fahrrad in einem speziellen Fahrradabteil unterbringen, wenn es eine gibt. Wenn nicht, darfst du es nur an bestimmten Tagen und zu bestimmten Zeiten in der Bahn transportieren. Zudem musst du dein Fahrrad an den Griffen halten, während du im Zug bist. Es ist nicht erlaubt, es im Gang oder auf einem Sitz abstellen. Außerdem kann es je nach Verkehrsmittel unterschiedliche Gebühren geben, die du vor dem Einsteigen bezahlen musst.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass du dein Fahrrad mit in die Bahn nehmen darfst, solange es sich in den Regeln der jeweiligen Bahngesellschaft befindet. Achte darauf, dass du deinen Fahrschein vorzeigst und überprüfe die Regeln, bevor du losfährst. So kannst du sicherstellen, dass du ein entspanntes und stressfreies Fahrerlebnis hast!

banner

Schreibe einen Kommentar